eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Archiv . Newsletter . Offene Stellen . Lehrstellen . Lieferschein-Portal
. .
> Bauleistungen . > Baustoffe . > Altlastsanierung . > Verwertung . > Logistik . > Saugtechnik
. . . . .
.
.
20. Mai 2015
EBIANUM Baggermuseum & Events mit Erfolg eröffnet
.
Seit 10. Mai 2015 ist das Baggermuseum EBIANUM in Fisibach geöffnet. Bereits über 500 Besucher haben in den ersten Tagen die eindrückliche Ausstellung und Firmengeschichte gesehen und gehört. Die Rückmeldungen sind durchwegs positiv. Nicht nur Baumaschinenfans sind beeindruckt, die vom Audio-Guide erzählte Familiengeschichte fasziniert Jung und Alt und zeigt wie viel Herzblut in der Entwicklung der Eberhard Unternehmungen steckt. Die Cafeteria mit ihrem tollen Angebot und der freundlichen Bedienung lädt zum Verweilen und Fachsimpeln ein, während die Kinder mit den Spielbaggern Berge versetzen, Sandburgen bauen, sieben und graben oder mit einem Spielmobil durch das Museum flitzen . Das EBIANUM bietet für jeden etwas, ein Besuch lohnt sich…
.
Offiziell eröffnet wurde das EBIANUM am 4. Mai 2015. Ganz so einfach sollten es die geladenen Gäste aus Familie, Politik und Wirtschaft nicht haben. Da waren zuerst Präzision und Manneskraft gefragt. Der Aargauer Regierungsrat Stephan Attiger mit dem Gemeindepräsidenten Stefan Arnold der Zürcher Gemeinde Weiach und der Zürcher Regierungsrat Markus Kägi mit dem Gemeindeammann Marcel Baldinger der Aargauer Standortgemeinde Fisibach hatten den Auftrag, beim «Steuern» zu helfen. Mit einem Mobilkran wurde der Ruston-Bucyrus RB 22 Seilbagger mit 20 Tonnen Gewicht vom Boden auf das Dach gehievt, wobei die Politiker mit Seilen den Bagger in die richtige Position brachten. Damit war der Museumsbau fertig. Danach galt es, beim Museumseingang in Zweierteams mit Handsägen drei Baumstämme zu durchtrennen, wobei Stephan Attiger und Markus Kägi beste Figur machten, weil ihr Stamm als erster zu Boden fiel, begleitet von einem Knall. Das Museum war offiziell eröffnet.
.Das Betreten des Museum löste bei Ruedi Eberhard, Mitbegründer der Gebrüder Eberhard, Bagger- und Traxunternehmen, grosse Emotionen aus. Er liess sich das Vergnügen nicht nehmen auf den Raupentraktor Cat D2 zu steigen, der erste Caterpillar der Brüder Heiri und Ruedi Eberhard. Dass da manche Erinnerung aufkam, war dem neunzigjährigen Onkel Ruedi anzusehen.
Und genau so geht es auch den Besuchern. Das Museum ist nicht nur die Geschichte der Gebrüder Eberhard, es ist auch Familiengeschichte, Flughafengeschichte, Wirtschaftsgeschichte, eben Zeitgeschichte.
.Mehr Informationen finden sie unter www.ebianum.ch oder noch besser bei einem Besuch im EBIANUM.
. .
.
< zurück
EBIANUM Baggermuseum . . . .
.