eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Archiv . Newsletter . Offene Stellen . Lehrstellen . Lieferschein-Portal
. .
> Bauleistungen . > Baustoffe . > Altlastsanierung . > Verwertung . > Logistik . > Saugtechnik
. . . . .
.
.
16. Juni 2016
Eröffnung BodenAnnahmeZentrum CLRM im Tessin
.
Am Freitag, 10. Juni 2016, öffnete das Centro Logistico Rivalorizzazione Materiali di Taverne offiziell seine Tore. Anlässlich der Eröffnung und Betriebsbesichtigung waren zahlreiche Gäste aus der Politik, den Gemeinden und der Baubranche anwesend. Das CLRM ist das erste BodenAnnahme- und Altlastenkompetenz-Zentrum im Kanton Tessin.
.
Das 18‘000 m2 umfassende Zentrum verfügt über die nötigen Bewilligungen für die Annahme, Zwischenlagerung und den Umschlag von belasteten Rückbau- und Aushubmaterialien. Für den Materialumschlag von der Strasse auf die Schiene und umgekehrt ist das BodenAnnahmeZentrum über einen werkeigenen Bahnanschluss bestens erschlossen.
.Die Partner des CLRM, die Gianni Ochsner Servizi Speciali SA und die Ebiox AG garantieren ein sicheres und umfassendes Angebot bei der Sanierung, Entsorgung oder Verwertung belasteter mineralischer Rückbau- und Aushubmaterialien. Das kostengünstige und flexible Logistik-Konzept ermöglicht die Übernahme von kontaminierten Materialien und die Rücklieferung von Recycling-Baustoffen.
Von der CLRM-Kompetenz profitieren nicht nur Grundstückseigner und Bauunternehmer, sondern auch Ingenieur- und Umweltbüros, Planer und Berater sowie die zuständigen Behörden. Die Spezialisten der Ebiox AG beraten und begleiten ihre Kunden von A bis Z und bieten ihre bewährte Gesamtleistung an.
.Die Ebiox AG ist Teil der Eberhard Unternehmungen, die schweizweit führend sind in der Altlastsanierung, Wiederaufbereitung und Entsorgung kontaminierter Bauten und Böden. Langjährige Erfahrung und modernste Technologien ermöglichen einen hohen Wiederverwertungsgrad der belasteten Materialien. Die aus dem Sanierungsprozess zurückgewonnenen Sekundärbaustoffe gelangen je nach Materialeigenschaften als Recycling-Kiesgemisch oder Recycling-Beton zurück in den Stoffkreislauf.
.
 
Lupe . BodenAnnahmeZentrum CLRM .
.
< zurück
Stefan Eberhard . . .
.