eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Archiv . Newsletter . Offene Stellen . Lehrstellen . Lieferschein-Portal
. .
> Bauleistungen . > Baustoffe . > Altlastsanierung . > Verwertung . > Logistik . > Saugtechnik
. . . . .
.
.
21. August 2017
Rad steht, Kind geht
.
Zum Schulbeginn nach den Sommerferien lancierten der TCS, die Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu und die Polizei schweizweit die Schulweg-Kampagne – Rad steht, Kind geht. Die Botschaft der Präventionskampagne: Fahrzeuglenkende || müssen ganz anhalten, wenn Kinder die Strasse überqueren wollen.
.
Auf den Schweizer Strassen verunfallen jährlich 530 Kinder als Fussgänger. Sechs Unfälle enden dabei tödlich. Vor dem Hintergrund dieser erschütternden Zahlen lancierten der TCS und seine Partner eine weitere Sensibilisierungskampagne. Die Kampagne richtet sich an alle motorisierten Fahrzeuglenker. Das Verhaltensziel «immer ganz anhalten» bleibt aktuell und wurde folglich auch für die aktuelle Kampagne gewählt. Im schulischen Verkehrsunterricht lernen die Kinder, dass sie die Strasse erst überqueren, wenn die Räder des Fahrzeuges ganz still stehen. Vollständig anhalten gewährt den Kindern also Sicherheit, denn sie können die Geschwindigkeit der Fahrzeuge und die Distanz noch nicht abschätzen.
.Was für die «kleinen» Fahrzeuge gilt, soll auch für die Lastwagen gelten. Deshalb beteiligen sich die Eberhard Unternehmungen mit ihren Lastwagen an dieser Kampagne. Die gelbe Farbe auf schwarzem Grund ergab eine gute Signalwirkung und beste Werbung für die neue Schulweg-Kampagne. Die Eberhard-Lastwagen waren in guter Gesellschaft, beteiligen sich doch weitere namhafte Firmen aus dem Baugewerbe an dieser Prävention.
.
 
. . .
.
< zurück
. Rad steht, Kind geht . . .
.