eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Bauleistungen . Baustoffe . Altlastsanierung . Verwertung . Gesamtleistung . Spezialitaeten . Logistik . Referenzen
. .
Gesamtleistung . Erdbau . Tiefbau Verkehrswegebau . Rückbau Betonabbruch . Gleisabbruch . Wegebau und Wegeunterhalt .
.
. . < zurück
.
.
Praxisbericht vom 14. Juli 2009
Mensch.Eberhard – Super Einsatz am Bellevue und Stadelhoferplatz in Zürich
.
.
.
Am Wochenende vom 11./12. Juli ist das Gebiet zwischen Bellevue und Stadelhoferplatz zur Grossbaustelle geworden. Die Tramgeleise wurden ausgewechselt. Im Einsatz standen über 150 Ebianer, 25 Baumaschinen, 55 Lastwagen. Über 2000 m Gleis und 18 Weichen wurden herausgerissen, 4500 m3 Material abtransportiert und 1200 m3 Kies geliefert. Um dies zu ermöglichen, braucht es grosses KnowHow, Erfahrung, Organisation, Einsatzwille und entsprechende Ressourcen. Eberhard verfügt darüber.
. .
Dringende Sanierungsarbeiten
Aus Altersgründen müssen die Gleise auf dem Stadelhoferplatz und an der Theaterstrasse dringend ersetzt werden. Gleichzeitig werden Tram und Forchbahn entflechtet. Die Tramlinien 11 und 15 erhalten an der Gottfried-Keller-Strasse ein eigenes Gleis. Die Haltekanten der Forchbahn befinden sich auf der Platz-Innenseite. Alle Tram- und Forchbahn-Haltestellen werden behindertengerecht gestaltet.
. .
Bauprogramm Stadelhoferplatz
Die Bauarbeiten haben im April nach dem Sechseläuten mit dem Ersetzen von verschiedenen Werkleitungen (ewz, Wasserversorgung und Abwasserkanäle) und den Trottoirs an der Goethestrasse und an der Gottfried-Keller-Strasse begonnen. Zudem wurde bereits die neue Fahrleitungsanlage montiert. Vom 11. Juli bis 16. August werden nun während 7 Tagen pro Woche die alten Gleise entfernt und die neuen Gleisanlagen eingebaut.
. .
Gleisabbruch an einem Tag
Die Leute von Eberhard Bau AG haben am Samstag, 11. Juli 2009 den Auftakt zu den intensiven Arbeiten gegeben. Punkt 0.00 Uhr werden die ersten Baumaschinen antransportiert. Die VBZ ist noch mit der Demontage der letzten Leitungen an der Arbeit, schon beginnen die ersten Bagger mit dem Belag schälen, denn dieser ist im Beton nicht erwünscht. Die zwei Hunderttönner Hydraulikbagger Cat 385, ausgerüstet mit dem Eberhard-Schienenhobel, stehen für den Startschuss bereit. Mit diesen Spezialwerkzeugen, ein Resultat aus jahrelanger Erfahrung im Gleisabbruch, werden die Schienen und Weichen aus ihren Verankerungen gerissen. Gleichzeitig wird der Oberbeton gelöst. Gleich hinten nach werden die Schienen mittels Schneidbrennern in die richtige Länge geschnitten und mit Pneubagger verladen. Sie gehen in den Alteisenhandel. Diese Arbeiten werden von der Implenia ausgeführt, ein langjähriger Partner im Gleisabbruch von Eberhard.
.Jetzt wird der Oberbeton verladen. Dazu sind insgesamt 6 Hydraulikbagger Cat 325 mit 30 Tonnen Einsatzgewicht im Einsatz. Über 50 Lastwagen stehen bereit, um den Betonabbruch in das BaustoffRecyclingZenter «Ebirec» zu transportieren. Jeder Bauarbeiter, jeder Baumaschinenführer kennt seine Aufgabe aufs Genauste. Es verlangt höchste Konzentration, denn über ihm sind die Fahrleitungen, rund um ihn sind weitere Maschinen, unter ihm sind Telefon, Elektrisch, Fernsehen und andere Kabel. Und vor ihm sind noch viele Kubikmeter, die auf den Verlad warten.
.Gleich dahinter kommen die zwei Hydraulikbagger Cat 345 C mit 50 Tonnen. Diese sind mit einem 3.5 Tonnen schweren hydraulischen Abbauhammer ausgerüstet. Mit ihrem Elefantenfuss wird der Unterbeton gebrochen. Schon in kurzem Abstand beginnen die Bagger Cat 325 mit dessen Verlad und dem Erstellen der Erdplanie.
.Unterstützung in allen Bereichen bieten die 4 Pneubagger New Holland MH City. Dank ihrer Mobilität und den vielseitigen Ausrüstungen wie Kübel, Zangen, Greifer, Abbauhammer, Fräse sind diese sehr flexibel einsetzbar.
. .
Feinplanie für neue Gleisanlage
Kaum sind die ersten Meter Erdplanum erstellt, bringen die Lastwagen die ersten Fuhren Recycling-Kies erster Güte auf die Baustelle. Dieser wurde aus Rohstoff von früheren Gleisabbrüchen und anderen Rückbauten im BaustoffRecyclingZenter «Ebirec» produziert und wird mit Rücktransporten auf die Baustelle gebracht. Für das Einbringen sind die Bulldozer Cat D6M und Cat D5 sowie Cat 953 M im Einsatz. Dank der Lasersteuerung arbeiten sie sehr präzise. Damit dies möglich ist, sind unsere eigenen Vermesser im Einsatz. Das Zentimeter genaue Planum steht bereit für die Aufnahme der neuen Gleisanlagen, sofern nicht zuerst noch Werkleitungen erstellt werden müssen.
. .
Mensch.Eberhard
Als ob dies alles nicht genug wäre, kam am selben Tag noch ein Gleisabbruch an der Seefeldstrasse dazu. Ein Gleis musste auf 215 m ersetzt werden. Kaum hat der erste Schienenhobel am Stadelhoferplatz nach 6 stündigem Einsatz seine Arbeit erledigt, bewegt er sich "zu Fuss" dem Tramgleis nach Richtung Seefeldstrasse. Es werden nochmals über 400 m Gleis herausgerissen, 700 m3 Material abtransportiert und 170 m3 Recycling-Kies eingebaut.
. .
Vielen Dank für die gute Arbeit !
Liebe Ebianer, ihr habt den vielen Passanten, Zuschauern, Baustellentouristen und Fotografen ein imposantes Spektakel geboten. Ihr sind dem Eberhard Ruf, eine Idee schneller, eine Idee innovativer, eine Idee engagierter in vollem Umfang nachgekommen. Im Namen der Eberhard Geschäftsleitung und sicher auch im Namen der Bauherrschaft und des Auftraggebers Walo Bertschinger möchten wir uns bei euch für den grossartigen und intensiven Einsatz herzlich bedanken. Ihr habt einen Super-Job gemacht!
.
.
< zurück .
Tramgeleisesanierung Stadelhoferplatz .
. Pioniere in Bau, Altlastsanierung, Recycling und Baustoffen