eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Bauleistungen . Baustoffe . Altlastsanierung . Verwertung . Gesamtleistung . Spezialitaeten . Logistik . Referenzen
. .
Gesamtleistung . Erdbau . Tiefbau Verkehrswegebau . Rückbau Betonabbruch . Gleisabbruch . Wegebau und Wegeunterhalt .
.
. . < zurück
.
.
Praxisbericht vom 18. Juli 2016
Gleisabbruch «Spezial» in der Stadt Zürich
.
.
.
Innovative Lösungen sind eine der Stärken der Eberhard Pioniere. Entlang der Löwenstrasse galt es einen in 120 Platten zerlegten VBZ-Gleiskörper möglichst rationell und ohne Erschütterungen herauszuheben, zu verladen und zu entsorgen.
.
Die VBZ erneuern in Zürich den Tramgleisabschnitt Usteristrasse - Löwenstrasse. Der Rückbau der 80 m Doppelgleis an der Usteristrasse erfolgte mit der etablierten Eberhard-Methode. Die restlichen 180 m Gleiskörper zwischen Löwenplatz und Hauptbahnhof lagen als «Masse-Feder-System» auf einem Medienkanal und mussten deshalb erschütterungsfrei rückgebaut werden.
.Die Walo Bertschinger AG als Hauptunternehmer zerlegte den 50 cm starken Gleiskörper in 120 rechteckige Stücke. Die 5 m langen und 1,5 m breiten Platten bestanden aus dem Oberbeton mit den Schienen und dem armierten Unterbeton. Am Sonntag, 10. Juli, waren die Eberhard-Pioniere ab morgens um 4.30 Uhr vor Ort, um die 7 cm Asphaltbelag zu entfernen und die 120 Betonplatten mit einem Volumen vom rund 387 m3 möglichst rationell und erschütterungsfrei zu verladen. Das Herausheben der Platten aus dem Verbund erfolgte mit einem 100-Tonnen-Bagger und einer speziell für diesen Auftrag modifizierten Betonladegabel. Um die Platte abzusetzen, fuhr der Baumaschinenführer jeweils rückwärts bis zur nächsten Querstrasse. Hier platzierten Facharbeiter zwei massive Holzklötze unter der Platte. Der Verlad auf die Sattelzüge erfolgte mit einem Industriemontagekran, der durch seine besonders niedere Bauhöhe problemlos unter den Fahrleitungen operieren konnte. Er beförderte die mit einer Quertraverse angehobenen, je rund 8 t schweren Betonplatten bis zu den wartenden LKWs und verlud jeweils drei Stück auf die Flachbettauflieger. Um die 120 Betonplatten ins BaustoffRecyclingZentrum «Ebirec» nach Rümlang zu transportieren, standen acht Sattelzüge bis abends um 17.30 Uhr im Einsatz.
.Dank einem durchdachten Maschineneinsatz benötigte die Eberhard-Crew nur 13 Stunden um die rund 1000 t Beton zu verladen.
.
Lupe . Cat 385c mit modifizierter Betonladegabel
. .
.
< zurück .
Betonladegabel . Betonladegabel . Betonladegabel . Flachbettauflieger.
. Pioniere in Bau, Altlastsanierung, Recycling und Baustoffen