eberhard unternehmungen Telefon: 043 211 22 22 Email
.
. News . Kurzportrait . Leistungen . Über uns . Kontakt . Filmpool . Unterlagen Downloads . Notfalldienste
.
. Bauleistungen . Baustoffe . Altlastsanierung . Verwertung . Gesamtleistung . Spezialitaeten . Logistik . Referenzen
. .
Gesamtleistung . Erdbau . Tiefbau Verkehrswegebau . Rückbau Betonabbruch . Gleisabbruch . Wegebau und Wegeunterhalt .
.
. . < zurück
.
.
Praxisbericht vom 10. Dezember 2016
Baustelle Jabee Tower
.
.
.
Mit dem 32-stöckigen Jabee Tower entsteht bis Mitte 2019 im Hochbordquartier in Dübendorf das höchste Wohngebäude der Schweiz. Die Eberhard Bau AG steht seit Mai 2016 für den Baugrubenaushub im Einsatz.
.
Mit 218 Mietwohnungen und einer Höhe von 100 m wird der Jabee Tower acht Meter höher als der bisherige Rekordinhaber, ein 40 Jahre alter Wohnturm der Siedlung Hardau in Zürich. Das zylinderförmige und oben markant abgeschrägte Hochhaus treibt den Grundsatz des verdichteten Bauens im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze. Der exotisch klingende Name «Jabee» leitet sich aus dem Namen des ehemaligen Grundstückbesitzers Jakob Beerstecher ab.
.Die ein Stockwerk tiefe Baugrube umfasste ein Aushubvolumen von 43‘000 m3. Um eine möglichst grosse Grundfläche ohne Standortwechsel zu bearbeiten, stand ein Long-Reach-Bagger im Einsatz. Wegen der teilweise nicht idealen Baugrundverhältnisse erfolgte der Materialabtransport über eine quer durch die Baugrube führende Transportpiste aus Baggermatratzen. Für die Sicherung der Böschung waren auf der Westseite rund 300 m2 Nagelwand zu erstellen. Sechs Filterbrunnen und eine Wellpoint-Anlage mit 220 Filtern sorgen für eine trockene Baugrube.
.Als Basis zur Fundation des Jabee Towers entstanden für die kombinierte Pfahlplattengründung 83 Bohrpfähle mit einer Gesamtlänge von 1994 m im SOB-Verfahren (Schneckenortbetonpfahl). Hierfür erstellt die Endlosbohrschnecke jeweils ein Loch mit 880 mm Durchmesser. Beim Zurückziehen der Hohlschnecke füllt sich das Bohrloch laufend mit Beton, der über eine externe Betonpumpe eingebracht wird. Der Einbau der Bewehrung erfolgt nachträglich. Die Bauer Spezialtiefbau Schweiz AG bohrte als Subunternehmer insgesamt 83 SOB-Pfähle mit Längen zwischen 22 und 26 m.
.Der knapp bemessene Installationsplatz, die Aushubarbeiten mit dem fortlaufenden Einbau der Magerbetonsohle, der Spezialtiefbau und der Subunternehmer für die 12,5 km Erdwärmesonden sorgten in der 8150 m2 grossen Baugrube für emsiges Treiben. Der Polier behielt jedoch den Überblick und meisterte die täglichen Platzprobleme mit Bravour.
.
Lupe . Baugrubenaushub
. .
.
< zurück .
Baustelle Jabee Tower . . . Baustelle Jabee Tower
. Pioniere in Bau, Altlastsanierung, Recycling und Baustoffen